Dienstag, 06.02.2018 | Anaheim/Kalifornien, USA

Deutscher Gemeinschaftsstand auf der MD&M West in Kalifornien/USA

Erstmals wird es vom 06.–08. Februar 2018 auf der größten amerikanischen Medizintechnikmesse, der Medical Design & Manufacturing (MD&M) West in Anaheim/Kalifornien, einen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) geförderten deutschen Gemeinschaftsstand/German Pavilion geben.

Die MD&M West ist rund um die Entwicklung, Fertigungstechnologien und Herstellung von Medizinprodukten eine der bedeutendsten Fachmessen der Branche und zieht mit ca. 2200 Ausstellern jedes Jahr mehr als 35.000 Besucher aus aller Welt an.

Neben einer einheitlichen Standgestaltung bietet der deutsche Gemeinschaftsstand unter anderem einen großen Lounge Bereich, Catering für Aussteller und Kunden, Internet während der gesamten Laufzeit, eine Internetpräsenz im Vorfeld, sowie spezielle Flyer mit allen Ausstellern für die Messe selbst. Standbau und Kosten der Fläche werden mit bis zu 50% Prozent bezuschusst.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Internetportal der deutschen Beteiligungen an Auslandsmessen.

Anmeldeschluss ist der 28. April 2017. Nach diesem Datum lässt das Ministerium ohne Ausnahme keine Anmeldungen mehr zu.

Bei Interesse an einer Beteiligung am deutschen Gemeinschaftsstand auf der MD&M West stellt die VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik gern den Kontakt zur Durchführungsgesellschaft DEGA EXPOTEAM her und schickt die offiziellen Antragsunterlagen.

Kontakt
VDMA - Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik Corneliusstraße 4
60325 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 756081-47
Fax +49 69 756081-11
E-Mail d.carius@vdw.de
Website

(Quelle: VDMA)

Termin in Outlook
 
 

Neuigkeiten



MedicalVentureDay.NRW
LifeScienceCenter Düsseldorf, 29. Mai 2018 ...mehr

Fokus-Workshop: Risikomanagement bei Medical Apps
Frankfurt a. M., 11. Juni 2018 ...mehr

Konferenz NervenSinneTechnik.NRW – Mehr Teilhabe durch Mensch-Technik-Interaktion
Düsseldorf, 15. Juni 2018 ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW: Land fördert zwölf Forschungsprojekte mit 19 Millionen Euro
Digitalisierung nutzen für neue Ideen in der Gesundheitsforschung ...mehr

„Mitwachsende“ Herzklappe erfolgreich an Schafen getestet
Herzklappe aus körpereigenem Material könnte sich Veränderungen im Kindes- und Jugenalter anpassen ...mehr

Universitätsklinik Bonn will Versorgungslücke bei visueller Rehabilitation schließen
Computerbasiertes Sehtraining für Patienten nach Schlaganfall und grünem Star ...mehr

Uniklinik RWTH Aachen eröffnet Innovationszentrum für Digitale Medizin
Bessere Diagnoseverfahren und maßgeschneiderte Therapien durch Digitalisierung ...mehr

Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
Uniklinik Bonn bietet nicht invasive Behandlung für therapieresistenten essentiellen Tremor ...mehr

Wenn Roboter Gefühle erkennen
Systeme mit Emotionserkennung können Menschen besser verstehen ...mehr

Trendreport zur "Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin" ist erschienen
Potenziale von Hirnschrittmachern, intelligenten Implantaten oder Exoskeletten für die medizinische Versorgung ...mehr


Gesucht: Neue Ideen für den Leitmarkt Neue Werkstoffe in NRW
Bewerbungsschluss: 04.07.2018 ...mehr

Förderung von F&E auf dem Gebiet Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion
Einreichungsfrist: 29.06.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung.
Einreichungsfrist 28.05.2018 ...mehr