Innovationspreis 2017: Gesucht werden die besten Ideen aus Nordrhein-Westfalen

Der Startschuss zum Innovationspreis 2017 ist gefallen. Ab sofort bis zum 31. März 2017 läuft die Bewerbungsfrist. Der Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen ist nach dem Zukunftspreis des Bundespräsidenten die höchstdotierte Auszeichnung dieser Art in Deutschland – sie wird im kommenden Jahr zum achten Mal vergeben. Insgesamt stehen 150.000 Euro für die Preisträgerinnen und Preisträger bereit.

Auf diesen Wettstreit der besten nordrhein-westfälischen Ideen und Projekte freut sich auch Wissenschaftsministerin Svenja Schulze: „Wir werden – wie auch in den vergangenen Jahren – wieder eine Fülle von hochkarätigen Bewerbungen aus unseren Hochschulen, Forschungsinstituten und forschenden Unternehmen sehen. Ich bin ziemlich gespannt, welche innovativen Konzepte dieses Mal präsentiert werden.“

Der Preis wird in drei Kategorien vergeben: In den beiden Kategorien „Innovation“ und „Nachwuchs“ können Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Verbände und Stiftungen Kandidatinnen und Kandidaten vorschlagen. In der Kategorie „Innovation“ sind auch Selbstbewerbungen von Forscherinnen und Forschern möglich. Darüber hinaus wird Ministerin Schulze einen „Ehrenpreis“ vergeben. Kriterien für die Ehrung sind jeweils ein großes wissenschaftliches Potenzial, exzellente Forschungsarbeiten sowie ein konkreter Praxisbezug.

Die Preisverleihung findet am Montag, 26. Februar 2018 in der Düsseldorfer K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen statt.

(Quelle: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW)

Informationen über die Online-Bewerbung, Teilnahmebedingungen, Kategorien und Jury finden Sie hier.
 
 

Neuigkeiten



MedicalVentureDay.NRW
LifeScienceCenter Düsseldorf, 29. Mai 2018 ...mehr

Fokus-Workshop: Risikomanagement bei Medical Apps
Frankfurt a. M., 11. Juni 2018 ...mehr

Konferenz NervenSinneTechnik.NRW – Mehr Teilhabe durch Mensch-Technik-Interaktion
Düsseldorf, 15. Juni 2018 ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW: Land fördert zwölf Forschungsprojekte mit 19 Millionen Euro
Digitalisierung nutzen für neue Ideen in der Gesundheitsforschung ...mehr

„Mitwachsende“ Herzklappe erfolgreich an Schafen getestet
Herzklappe aus körpereigenem Material könnte sich Veränderungen im Kindes- und Jugenalter anpassen ...mehr

Universitätsklinik Bonn will Versorgungslücke bei visueller Rehabilitation schließen
Computerbasiertes Sehtraining für Patienten nach Schlaganfall und grünem Star ...mehr

Uniklinik RWTH Aachen eröffnet Innovationszentrum für Digitale Medizin
Bessere Diagnoseverfahren und maßgeschneiderte Therapien durch Digitalisierung ...mehr

Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
Uniklinik Bonn bietet nicht invasive Behandlung für therapieresistenten essentiellen Tremor ...mehr

Wenn Roboter Gefühle erkennen
Systeme mit Emotionserkennung können Menschen besser verstehen ...mehr

Trendreport zur "Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin" ist erschienen
Potenziale von Hirnschrittmachern, intelligenten Implantaten oder Exoskeletten für die medizinische Versorgung ...mehr


Gesucht: Neue Ideen für den Leitmarkt Neue Werkstoffe in NRW
Bewerbungsschluss: 04.07.2018 ...mehr

Förderung von F&E auf dem Gebiet Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion
Einreichungsfrist: 29.06.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung.
Einreichungsfrist 28.05.2018 ...mehr